Konzertkritiken

11.12.2012

Glanzstück geistlicher Musik
Motettenchor begeistert mit Monteverdis Marienvesper – Historische Instrumente

aus: Ludwigsburger Kreiszeitung vom 11.12.2012

Von Marion Blum

Die Hektik des Weihnachtsmarktes blieb draußen bei der Aufführung von Monteverdis Marienvesper am Sonntagabend in der Stadtkirche.

Der Ludwigsburger Motettenchor unter Leitung von Martin Kaleschke wurde von Solisten und Instrumentalmusikern unterstützt. Dem Bezirkskantor war es gelungen, für diese Inszenierung Musiker zu gewinnen, die dem Entstehungsjahr 1610 entsprechend auf historischen Instrumenten wie Zink oder Barockposaune spielen können. Zu hören waren aber auch seltene Instrumente wie Gamben oder…


weiterlesen…
10.04.2012

Momente der Einkehr im Trubel der Feiertage
Der Ludwigsburger Motettenchor überzeugt mit Bachs Johannespassion

An die Leidensgeschichte des Jesus von Nazareth, die der österlichen Auferstehung vorangeht, hat der Ludwigsburger Motettenchor erinnert. Die evangelische Stadtkirche war mit über 500 Gästen voll.

Von Astrid Killinger

Am Karfreitag sind alle Läden zu. Es ist ein Feiertag. Allerdings einer, der nicht zum Feiern einlädt. Einer, der das fröhliche Eierfärben unterbricht. Die Johannes-Passion von Bach macht klar, warum. Am Karfreitag 1724 erstmals in der Leipziger Nikolaikirche aufgeführt, ist sie heute noch vielen eine Hilfe, diesen irgendwie unheimlichen Tag,…


weiterlesen…
20.12.2011

Mit Pauken und Trompeten eröffnet
Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium in der Stadtkirche

Wie der Glühwein zum Weihnachtsmarkt, so gehört auch Bachs Weihnachtsoratorium zur Weihnachtszeit. Der Ludwigsburger Motettenchor, der Stadtkirchenchor und das Ensemble Harmonique haben die ersten drei Kantaten aufgeführt.

Von Anna Zucht

Mit schallendem Klang von Pauken und Trompeten wurde der erste Teil des Weihnachtsoratoriums prunkvoll eröffnet. Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage! stimmte der Eingangschor an und erfüllte mit seinem Jubel die Stadtkirche. Andächtig trat Christian Georg nach vorne, der als Tenor die…


weiterlesen…
26.04.2011

Spannungsbogen der Leidensgeschichte
Motettenchor präsentiert Bachs „Matthäus-Passion”

Von Dietholf Zerweck

Ziemlich genau in der Mitte der „Matthäus-Passion” von Johann Sebastian Bach, zwischen der Anklage vor den Hohepriestern und dem Prozess vor Pilatus, singt die Altistin ihre „Erbarme dich”-Arie: nicht nur wegen ihrer ergreifenden, in einem unversiegbaren Melodiestrom gefassten Klage ist sie ein Höhepunkt dieses an berührenden und überwältigenden Momenten reichen Sakralwerkes.

Gerade hat der Erzähler den Verrat von Petrus und sein darauf folgendes „Und weinete bitterlich” mit höchster Emphase zum Ausdruck gebracht, unmittelbar reagiert die…


weiterlesen…
12.10.2010

Glanzvolles Konzert zum 150. Geburtstag
Stadtkirchenchor singt sich selbst ein Jubiläumsständchen - Verloren geglaubte Partituren im Programm

Von Franzgerhard von Aichberger

Wenn es eines Beweises bedurft hätte, welch hervorragenden Rang der Chor der evangelischen Stadtkirche im Musikleben der Region Ludwigsburg seit nunmehr 150 Jahren hat, dann hätte das Konzert am Sonntagabend ihn erneut geliefert. Den Beginn machte eine echte Rarität. Da hatte man im Jahr 1992 im Notenarchiv der Kirche verloren geglaubte Partituren aus den Anfangszeiten des Chores entdeckt, darunter eine Vertonung des "Vater Unser" durch den Berliner Hofkapellmeister Friedrich Heinrich Himmel (1765-1814). Martin Kaleschke hielt diese Entdeckung einer…


weiterlesen…