Konzertkritiken

Schöner Abschied vom Irdischen

Kammerchor Camerata nova in Christuskirche

Gewichtige A-Capella-Chorwerke sang der Kammerchor Camerata nova unter Leitung Peter Kranefoeds in der Christuskirche Eislingen.

Eckhard Naumann

Eislingen. Chorleiter Peter Kranefoed und seine Camerata nova boten gleich zu Beginn Brahms' Choralbegleitung  „Oh Welt ich muss dich lassen” auf der spätromantischen Link-Mühleisen-Orgel dar: mit Seelentiefe und schöner Klanglichkeit.

Jubelstimmung in inniger Demut

Philharmonische Chöre und Philharmonie mit dem Weihnachtsoratorium

Von Angelika Baumeister, aus der LKZ vom 15.12.2014

Pauken, Trompeten, Jubelchor: Und doch ist da dieser dunkle Schatten, der auf die Freude fällt: Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach ist ein Meisterwerk der Kontraste, das der Philharmonische Chor aus Ludwigsburg und Fellbach sowie die junge Süddeutsche Philharmonie Esslingen in der dicht besetzten Friedenskirche auf überzeugende Weise umsetzten.

Brillant und ausdrucksstark

Von Silvia Lorek

Alpirsbach. Wenn ein Meister wie Gerhard Hess und sein ehemaliger Schüler Ulrich Weissert gemeinsam konzertieren, dazu noch mit dem brillanten Ludwigsburger Katharinen-Chor und einem Auswahlensemble, entsteht etwas Wunderbares.

Auf dem Programm in der Klosterkirche stand eine Begegnung mit Johann Sebastian Bach unter dem Titel "Kantatenkonzert".

Im musikalischen Gottvertrauen

Frenetischer Applaus für eine dramatisch vorgetragene Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach am Karfreitag

Von Heike Rommel

Zum Karfreitags-Event schlechthin machten der Chor und das Orchester der Ludwigsburger Stadtkirche mit namhaften Solisten die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach. Unter der souveränen Diktion von Caroline Oestreich konnte sich das Publikum getrost der größten gesungenen Geschichte der Welt überlassen und im vertonten Evangelium um die dramatische Kreuzigung Jesu Parallelen zur Gegenwart ziehen.

Anzeige: 26 - 30 von insgesamt 46.