Konzertkritiken

18.10.2015

Eine logistische Meisterleistung

Ein beeindruckendes Erlebnis bot die Aufführung des Großprojekts "Begegnung der Schulmusik" im Forum. Fast 400 Mitwirkende begeisterten das Publikum mit einer herausragenden Leistung.

„Das war ein ganz großes musikalisches Ereignis. Schade, dass es vorbei ist." Grit Steiner, Chorleiterin des Schüler-Eltern-Chors vom Goethe-Gymnasium in Ludwigsburg, war noch völlig überwältigt. Nach gut zwei Stunden war die Freude der fast 400 Mitwirkenden über die gelungene Aufführung des Großprojekts „Begegnung der Schulmusik" im Foyer des Forums greifbar. „Es ist wirklich…


weiterlesen…
12.10.2010

Glanzvolles Konzert zum 150. Geburtstag

Stadtkirchenchor singt sich selbst ein Jubiläumsständchen - Verloren geglaubte Partituren im Programm

Von Franzgerhard von Aichberger

Wenn es eines Beweises bedurft hätte, welch hervorragenden Rang der Chor der evangelischen Stadtkirche im Musikleben der Region Ludwigsburg seit nunmehr 150 Jahren hat, dann hätte das Konzert am Sonntagabend ihn erneut geliefert. Den Beginn machte eine echte Rarität. Da hatte man im Jahr 1992 im Notenarchiv der Kirche verloren geglaubte Partituren aus den Anfangszeiten des Chores entdeckt, darunter eine Vertonung des "Vater Unser" durch den Berliner Hofkapellmeister Friedrich Heinrich Himmel (1765-1814). Martin Kaleschke hielt diese Entdeckung einer…


weiterlesen…
18.05.2017

Ernsthaftigkeit gepaart mit Heiterkeit: Kammerchor musiziert

Der Kammerchor Göppingen präsentierte dem begeisterten Publikum am Sonntag Rossinis „Petite Messe solennelle“.

Das Sommernachtskonzert des Göppinger Kammerchores fand in diesem Jahr im Frühling statt. Der Kammerchor unter seinem Dirigenten Fabian Wöhrle präsentierte die bei uns kaum gehörte „Petite Messe solennelle“ von Gioachino Rossini in der Oberhofenkirche in Göppingen. Mit dabei waren vier Gesangssolisten sowie Klavier und Harmonium.

Die „Petite Messe solennelle“ ist ein Alterswerk Rossinis. Er komponierte die Messe in der Nähe von Paris, wo sie auch in kleinerem, privatem Rahmen uraufgeführt wurde. Er selber nennt sie „eine ärmliche, kleine Messe“, ja sogar „eine Todsünde“. Auch…


weiterlesen…
17.12.2013

Leuchtstrahlen in der Finsternis

Stephan Leuthold leitet die Aufführung der Kantaten vier bis sechs des Weihnachtsoratoriums – Damit verabschiedet er sich

aus: Ludwigsburger Kreiszeitung vom 17.12.2013

Von Dietholf Zerweck

Mit einer Aufführung der letzten drei Kantaten aus dem „Weihnachtsoratorium" von Johann Sebastian Bach hat Stephan Leuthold am Sonntag sein Abschiedskonzert in der Stadtkirche gegeben. Seit April 2007 war Leuthold Bezirkskantor der evangelischen Kirche in Ludwigsburg, nun wird er bald sein neues Amt als Domorganist in Bremen antreten. Stadtdekan Winfried Speck erinnerte in einer kleinen Dankesrede an das vielfältige musikalische Engagement, mit dem Stephan Leuthold als…


weiterlesen…
09.11.2015

Ein berührendes Meisterwerk zwischen Leid und Trost

Philharmonischer Chor, Solisten und Kammerorchester führen im Forum Amadeus Mozarts Requiem auf – Viel Beifall im gut besuchten

Von Angelika Baumeister.

„Herr, gib ihnen die ewige Ruhe“: Der Anfangschor übte diese geheimnisvolle Sogwirkung aus, die das ganze Stück durch anhielt. Der Philharmonische Chor Ludwigsburg führte im gut besuchten Theatersaal des Forums das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart auf und zeigte eine reife Leistung, die vom Publikum gefeiert wurde.

Schwermut, Düsternis und Ängste prägen die Todesdichtung, Mozarts letztes Werk, das eigentlich das eigentlich ein Fragment war und von seinem Schüler Franz Xaver Süßmayr vervollständigt wurde. Es handelt sich um das wohl…


weiterlesen…
Anzeige: 41 - 45 von insgesamt 45.