Konzertkritiken

02.07.2013

Jubiläumskonzert in vollem Gottvertrauen

Chor der Katharinenkirche, kleines Orchester und Organist glänzen mit Mendelssohn-Bartholdy und Vivaldi

Von Heike Rommel

Mit Werken weltberühmter Komponisten feierte der Chor der Katharinenkirche Eglosheim am Sonnabend sein 125-jähriges Bestehen. Die Kirchenmusik von Felix Mendelsssohn-Bartholdy und Antonio Vivaldi gründete auf einem unerschütterlichen Gottvertrauen, was alleine freilich noch lange nicht zu einem frenetischen Applaus gereicht hätte. Es war die musikalische Leistung der Dirigentin Caroline Oestreich, der Sänger, des Organisten und Cembalisten Johannes Fiedler sowie eines auserkorenen, kleinen Sinfonieorchesters um den Ludwigsburger…


weiterlesen…
18.12.2019

Unmittelbarkeit, die berührt

Der Philharmonische Chor Ludwigsburg mit Weihnachtlichem in der Erlöserkirche

Ludwigsburg. Ein paar Basszupfer, ein langer akkordischer Zug am Knopfakkordeon, eine Geigenlinie, Klaviertupfer. Alles im Pianissimo, in das sich fünf Vokalstimmen einfädeln, während sich der gemischte Chor von den Seiten her auf die Bühne unterm Chorbogen begibt. Sanften Schrittes, denn „A la nanitaa nana” ist ein Wiegenlied. Mit einer Handvoll weihnachtlicher Lieder beginnt dieses Konzert des Tango-Ensembles „faux pax” und des Philharmonischen Chors Ludwigsburg in der Erlöserkirche, das sich der saisonalen Routine der Einstimmung aufs Fest entzieht, indem es in einen…


weiterlesen…
05.05.2015

Selten gespieltes Riesenwerk

Jugendphilharmonie des Landkreises feiert 15-jähriges Bestehen im Forum

Ludwigsburg. Der englische Komponist Gustav Holst komponierte vor 100 Jahren die Orchestersuite "Die Planeten" und schuf damit sein bis heute bekanntestes Werk.

Die Jugendphilharmonie – das Orchester der Musikschulen im Kreis Ludwigsburg – führte am vergangenen Sonntag (3.5.2015) dieses Werk sowie Opernchöre von Pietro Mascani, Ruggero Leoncavallo und Guiseppe Verdi in einem Festkonzert anlässlich seines 15-jährigen Bestehens im Forum in Ludwigsburg auf. Am Pult stand mit Dietrich Schöller-Manno ein Dirigent und Pädagoge, der das Orchester nun schon seit sechs Jahren mit…


weiterlesen…
24.11.2009

Requiem von Mozart und Fauré im Kontrast

Chor und Orchester der Stadtkirche überzeugen

(aus: Ludwigsburger Kreiszeitung vom 24.11.2009; ein Artikel von Dietholf Zerweck)

Passend zum Totensonntag veranstaltete die Stadtkirchengemeinde ein Konzert mit zwei "Requiem"-Vertonungen. Reizvoll war der Kontrast zwischen Mozarts berühmten Requiem d-Moll und Gabriel Faurés spätromantischer, eher durch Zufall entstandenen Komposition.

„All die Jahre, die ich Beerdigungen auf der Orgel begleitet habe - mir reichte das! Ich wollte etwas völlig anderes schreiben", teilte er später einem Freund mit. Doch hat Fauré sein 1887, zwischen dem Tod des…


weiterlesen…
22.11.2016

Großformatiges Erlösungswerk

Ludwigsburger Motettenchor mit Chor und Orchester der Stadtkirche

Von Harry Schmidt (aus der LKZ vom 22. Nov. 2016, Seite 22)

Ludwigsburg. Mit seinem großformatigen, in der heutigen Fassung 1869 im Leipziger Gewandhaus uraufgeführtes Werk „Ein deutsches Requiem” (op. 45) für Chor, Orchester und Solisten gelang Johannes Brahms als 33-Jährigem der Durchbruch. Für dessen Aufführung hatten sich am Sonntagabend in der Stadtkirche das dortige Orchester und der Stadtkirchenchor mit dem Ludwigsburger Motettenchor unter der Leitung von Bezirkskantor Fabian Wöhrle zusammengetan. Rund 100 Sängerinnen und Sänger umgaben die 50 Mitglieder des…


weiterlesen…
Anzeige: 1 - 5 von insgesamt 45.