Konzertkritiken

05.04.2018

Nahezu Londoner Verhältnisse

Von Harry Schmidt

Ludwigsburg. Das mittelalterliche Versgedicht “Stabat mater” hat, beginnend mit Deprez und Palestrina in der Renaissance über Scarlatti, Haydn, Rossine, Liszt und Verdi bis hin zu zeitgenössischen Komponisten wie Arvo Pärt oder Wolfgang Rihm, viele Tonsetzer zu Werken angeregt. Für Antonín Dvořák wurde das “Stabat mater”, das er unter dem Eindruck des Verlustes seiner drei Kinder zwischen 1876 und 1877 geschrieben hat, auch zu einer persönlichen Schlüsselstelle im Lebenslauf. Als das monumentale Chorwerk 1884,…


weiterlesen…
14.10.2014

Brillant und ausdrucksstark

Von Silvia Lorek

Alpirsbach. Wenn ein Meister wie Gerhard Hess und sein ehemaliger Schüler Ulrich Weissert gemeinsam konzertieren, dazu noch mit dem brillanten Ludwigsburger Katharinen-Chor und einem Auswahlensemble, entsteht etwas Wunderbares.

Auf dem Programm in der Klosterkirche stand eine Begegnung mit Johann Sebastian Bach unter dem Titel "Kantatenkonzert".

Unter der Gesamtleitung von Kirchenmusikdirektor Gerhard Hess, der vielen noch aus der Zeit seiner Kantorentätigkeit von 1968 bis 1972 an der Alpirsbacher Klosterkirche bekannt ist und auch…


weiterlesen…
30.11.2015

Von der Finsternis ins strahlende Licht

MGV 1825 und Chorvereinigung Ludwigsburg werden für Mendelssohns Lobgesang gefeiert

Von Angelika Baumeister

Weit über 500 Besucher erlebten gestern [29.11.2015] in der Erlöserkirche [Ludwigsburg] grandiose musikalische Momente. Der MGV 1825 und die Chorvereinigung Ludwigsburg feierten mit dem Lobgesang von Felix Mendelssohn Bartholdy 300 Jahre Chorgesang und die beiden Vereine unter der Leitung ihres jungen Dirigenten Christoph Schweizer überzeugten auf ganzer Linie.

Was ist nicht schon alles über den Chorgesang gesagt worden. Er sei nicht mehr zeitgemäß, heißt es oft. Die beiden Traditionsvereine, die seit knapp einem Jahr gemeinsam proben, bewiesen mit…


weiterlesen…
10.04.2012

Momente der Einkehr im Trubel der Feiertage

Der Ludwigsburger Motettenchor überzeugt mit Bachs Johannespassion

An die Leidensgeschichte des Jesus von Nazareth, die der österlichen Auferstehung vorangeht, hat der Ludwigsburger Motettenchor erinnert. Die evangelische Stadtkirche war mit über 500 Gästen voll.

Von Astrid Killinger

Am Karfreitag sind alle Läden zu. Es ist ein Feiertag. Allerdings einer, der nicht zum Feiern einlädt. Einer, der das fröhliche Eierfärben unterbricht. Die Johannes-Passion von Bach macht klar, warum. Am Karfreitag 1724 erstmals in der Leipziger Nikolaikirche aufgeführt, ist sie heute noch vielen eine Hilfe, diesen irgendwie unheimlichen Tag,…


weiterlesen…
03.07.2018

Im Gestus der Aufklärung

Großer Applaus für die Aufführung des Chorforums von Joseph Haydns „Die Schöpfung” in der Stadtkirche

Von Harry Schmidt, Ludwigsburger Zeitung, 3. Juli 2018, Seite 24

Ludwigsburg. Es gehört zu den berühmtesten Werken seines Komponisten wie der Gattung überhaupt: das Oratorium „Die Schöpfung”. Wofür Joseph Haydn anlässlich der Uraufführung 1799 im alten Wiener Burgtheater mit „Wir wollen Papa Haydn!”-Rufen gefeiert wurde, war am Sonntagabend in der Stadtkirche zu hören. Mit rund 90 Sängerinnen und Sängern  des Stammchors und des Projektchors war das Chorforum angetreten, um gemeinsam mit Solisten der Staatsoper Stuttgart und dem Südwestdeutschen…


weiterlesen…
Anzeige: 6 - 10 von insgesamt 45.